Benjamin: Interview mit Simon Amstell

„Benjamin“ ist der erste Spielfilm des britischen Comedian Simon Amstell. Der Regisseur und Drehbuchautor hat sich dabei von den eigenen schmerzlichen Versuchen, Liebe zu finden, inspirieren lassen.

Seine Karriere begann Simon als Moderator der beliebten Channel-4-Sendung „Popworld“. Für seine Comedy-Show „Never Mind the Buzzcocks“ wurde er u.a. mit zwei British Comedy Awards ausgezeichnet. Simons Stand-up-Programm „Do Nothing“, mit dem er auf internationale Tournee ging, wurde von BBC2 ausgestrahlt; sein ebenfalls international aufgeführtes Programm „Numb“ lief auf Netflix. Zuletzt war dort auch Simons Stand-up-Special unter dem Titel „Set Free“ zu sehen.

Mit Andreas Köhnemann spricht er über die Balance zwischen Komik und Tragik und wie man eine authentische (Liebes-)Geschichte auf der Leinwand entstehen lässt.

Interview
Simon Amstell im Gespräch mit Andreas Köhnemann